Auf dem Aktienpaket ausruhen?

März 13, 2013 in Aktien, Gastartikel

Artikel von Olga Lvova

Auf seinem Aktienpaket ausruhen kann sich nur derjenige, der auch ein wirklich großes Paket geschnürt hat – am Besten man hat auch gleich noch den traditionellen Sparstrumpf unter der Matratze. Denn von Aktien zu leben ist für den normalen Mitbürger nicht möglich. Selbst mit Aktien konsequent Gewinn zu machen zahlt sich nur in den seltensten Fällen für private Anleger aus, egal mit welcher Aktienstrategie er sich daran macht.

Studie widerlegt Möglichkeiten der Aktienanlagen nur bedingt

Eine groß angelegte Studie Warentest.de scheint zu belegen, dass die Hoffnung darauf, aus Aktienanlagen große Gewinne erwirtschaften zu können, sich als Trugschluss erweist. Laut den Ergebnissen der Studie, die letztes Jahr im Sommer abgeschlossen wurde, wären private Anleger besser beraten, statt ihr Geld in Aktien anzulegen, es in einen Fonds zu stecken. Der Fonds wird dann die Arbeit übernehmen, was Erstellung eines Portfolios und dessen Verwaltung betrifft. Insbesondere gemessen an dem Aufwand, den eine solche Arbeit für den Laien darstellt, rechnet sich der Gewinn gar nicht bzw. ist gemäß dem Artikel in Warentest.de im wahrsten Sinne des Wortes für die Katz. Rest des Eintrags ansehen →

Dividendentermine 2012 der 30 größten Unternehmen Deutschlands

Februar 5, 2012 in Aktien, Dividendentermine

Ein schwieriges Börsenjahr liegt hinter uns. Die Eurokrise und die Unsicherheit an den Märkten, hat auch den DAX im letzten Jahr in  Richtung Süden geschickt.  Besonders im August und September musste der DAX erhebliche Verluste hinnehmen. Nach wie vor, wurden die Finanztitel mit kräftigen Abschlägen gehandelt.

Auch bei den Dividendenzahlungen sieht es für die Finanztitel eher düster aus. Aktionäre der Commerzbank werden auch dieses Jahr wieder keine Champagner-Korken knallen lassen. Mit 0,0 Euro Dividende kann man eben nichts machen.  Zwar wird die Dt. Bank die Dividendenzahlung auf dem Vorjahres-Niveau halten werden, das ist zumindest ein schwacher Trost, denn die meisten Aktionäre werden mehr Dividende als letztes Jahr erhalten. Die Experten und Marktbeobachter gehen davon aus, dass die Dividendenzahlung 2012 um 2 – 3 % gegenüber dem Vorjahr ausfallen werden.

Rest des Eintrags ansehen →

Aussichten für 2012 – Was Anleger jetzt beachten sollten

Januar 20, 2012 in Aktien, Gastartikel

Viele Anleger sind zu Beginn des neuen Jahres relativ verunsichert. Die Börsenkurse schwanken wie kaum zuvor und ehemals „bombensichere“ Staatsanleihen sind vielfach zu Risikopapieren geworden. Wie sollten sich Anleger in 2012 verhalten?
Riskiert man einen Ausblick auf das Jahr 2012, so gehen viele Experten davon aus, dass es genauso „unsicher“ und turbulent wie 2011 weitergehen könnte. Wer als Anleger auf eine möglichst hohe Sicherheit bei der Kapitalanlage bedacht ist, der muss teilweise umdenken. Europäische Staatsanleihen gelten nicht mehr als so sicher, wie es noch vor einem oder vor zwei Jahren der Fall war. Wirklich sichere Produkte sind fast nur noch Spareinlagen, Fest- und Tagesgelder. Ein weiteres Thema wird auch 2012 die Angst vor der wachsenden Inflation sein. Zwar gelten Gold, Aktien und Immobilien als wertbeständige und inflationsgeschützte Anlagen, aber auch bei diesen Anlageformen gibt es deutliche Risiken.
Das Zauberwort heißt Diversifikation
Beim Gold erwarten einige Experten aufgrund des enormen Preisanstieges in 2011 eine deutliche Korrektur, die große Volatilität der Aktienkurse zeigte sich im letzten Jahr mehr als deutlich und auch die Immobilienpreise sind nicht durchgängig als stabil zu bezeichnen. Als Anleger sollte man aus all diesen Gründen vor allem eines tun: Kapital streuen! Diversifikation ist voraussichtlich in diesem Jahr so wichtig wie nie zuvor, da in nahezu allen Marktbereichen und bei fast allen Finanzprodukten Unsicherheit herrscht. Daher ist es die beste Alternative, sein Kapital möglichst breit zu streuen, also beispielsweise sowohl in Aktien, Fonds und Anleihen als auch in Gold, Immobilien, Tages- und Festgelder zu investieren.

Dieses ist ein Gastartikel  der RuMas-Redaktion.

Viele Anleger sind zu Beginn des neuen Jahres relativ verunsichert. Die Börsenkurse schwanken wie kaum zuvor und ehemals „bombensichere“ Staatsanleihen sind vielfach zu Risikopapieren geworden. Wie sollten sich Anleger in 2012 verhalten?
Rest des Eintrags ansehen →

Wonach am besten Aktien aussuchen?

November 19, 2011 in Aktien, Gastartikel, Geldanlage

Artikel von Florian Riedel

Lohnenswerte Aktien aus den vielen unterschiedlichen Werten heraus zu suchen, ist natürlich ein kompliziertes und schwieriges Thema, das man sich gut überlegen sollte. gerade an der deutschen Börse werden pro Jahre Zehntausende verschiedener Aktien gehandelt. Doch es lohnt sich, etwas mehr Einblick zu gewinnen – und wer an der Börse neu ist, kann sich auch auf dem Börsenportal Boersen-Trends.de Hilfe dabei suchen.

Die Börse in Deutschland hat sich in den letzten Jahren mit mehr als 200 Prozent Plus besser als der Dax nach oben entwickelt. Wer schon früh darauf gesetzt hat, resultiert jetzt daraus gewinnbringend. Dazu gehört nicht nur Glück, sondern eventuell auch ein spezielles Hilfsmittel, die diese gewinnbringenden Aktien heraus sucht, dies sind so genannte Stock Screener, eine Art Filter für die Aktien.   Rest des Eintrags ansehen →

Discountzertifikate – eine unangenehme Mogelpackung

Oktober 18, 2011 in Aktien, Anlagestrategie, Gastartikel, Zertifikate

Artikel von Thomas Schendel

Wenn von Discountzertifikaten die Rede ist, sind die ersten Assoziationen oftmals Risikopuffer, defensive Anlage oder ähnliches. Und es hört sich ja auch gut an: Aktien mit einem Rabatt zu erwerben und (je nach gewähltem Cap) selbst nach moderaten Kursrückgängen positive Renditen erwirtschaften zu können, klingt verlockend. Doch es lohnt sich, genauer über Discountzertifikate nachzudenken. Sind sie wirklich die riskoärmere Alternative zu Aktien? Rest des Eintrags ansehen →

Die krisensicheren Aktien

Oktober 18, 2011 in Aktien, Gold

Artikel geschrieben von: Bastian Weber

Die Börsen hatten unter den Turbulenzen auf den internationalen Finanzmärkten im Laufe des Sommers am meisten zu leiden. Die Anleger fielen von einer Verunsicherung in die nächste, Kurse schossen in den Keller, erholten sich wieder, erlebten die nächste Talfahrt. Auf Aktien wollte sich kaum noch jemand verlassen und sogar der Goldpreis, der den Sommer seines Lebens erlebte, wurde vom letzten Crash an den Börsen mit nach unten gerissen. Da fragt man sich als Anleger natürlich, in was man eigentlich noch sein Geld investieren kann. Das ist keine Frage, die leicht zu beantworten ist. So sieht das auch Jürg Zeltner, der als CEO beim UBS Wealth Management tätig ist. Er sagt zu dem Thema Anlagestrategie: „Nie war die Komplexität der internationalen Finanzmärkte höher als heute, und sie nimmt ständig zu. Diese Entwicklung bietet Anlegern und Investoren zahlreiche Chancen. Andererseits braucht man Erfahrung, Wissen und die Ressourcen, um schnell und zielsicher die richtigen Entscheidungen treffen zu können, wenn man das Anlagerisiko minimieren will.“

Streuung schützt vor Risiken

Mai 17, 2011 in Aktien, Geldanlage

Artikel geschrieben von Magdalena Ehnes  / Bastian Weber

Geldanlagen sind heute so komplex wie nie und können den Laien bei der Suche nach einer geeigneten Investition für sein Erspartes vor eine große Herausforderung stellen. „Die Zahl der Anlage- und Investitionsmöglichkeiten ist bereits heute fast unüberschaubar geworden und wächst täglich an Zahl und Produktvarianten. Gleichzeitig müssen Investitions- und Anlageentscheidungen immer schneller und zeitgleich zu den jeweiligen Marktzeiten getroffen werden, und das vor dem Hintergrund einer weltweiten Verkettung von Informationen, Ereignissen und Märkten“, erklärt Jürg Zeltner, Leiter des Wealth Management der UBS. Rest des Eintrags ansehen →

Was ist Vermögensverwaltung?

März 31, 2011 in Aktien

Artikel geschrieben von Magdalena Ehnes

Vermögen bezeichnet die Gesamtheit aller Güter und Ansprüche auf Güter im Eigentum eines Menschen oder einer Körperschaft. Dazu gehören z.B. Bankguthaben, Bargeld, Immobilien, Aktien oder Patente. Vermögen ist nicht identisch mit Kapital, das in Investitionen angelegt und nicht unmittelbar verfügbar ist. Vermögen verbleibt im Besitz und ist verfügbar, sei es in Form von Geld oder von Gütern. Rest des Eintrags ansehen →

Kapitalvernichtung: Wie aus 10.000 Euro in 5 Jahren 30 Euro werden?

März 10, 2011 in Aktien

In den letzten Monaten lief es wirklich gut an den deutschen Börsen und die Aktionäre hatten allen Grund zur Freude. Nicht nur satte Kurssteigerungen, sondern auch höhere Dividendenzahlungen lassen die Sektkorken knallen. So schütten allein die 30 größten Unternehmen Deutschlands nach Information von Marktkennern mehr als 25 Milliarden Euro an Dividende aus. Man könnte also sagen. “Ein finanziell erfolgreiches Börsenjahr liegt hinter uns”. Aber nicht alle Aktionäre konnten 2010 als erfolgreiches Börsenjahr verbuchen. Rest des Eintrags ansehen →

Dividendenausschüttung 2011 der 30 größten Unternehmen Deutschlands

Februar 18, 2011 in Aktien, Aktientermine, Dividendentermine

In wenigen Monaten werden die Aktionäre wieder durch Dividendenzahlungen beglückt. In den Monaten April und Mai schütten die meisten Aktiengesellschaften ihre Dividende an ihre Aktionäre aus.  Neben der Kurssteigerung ist die Dividende  eine weitere Ertragsquelle einer Aktie. Marktbeobachter gehen von eine Dividendenausschüttung von ca. 25 Millarden allein bei den DAX*-Unternehmen aus. Einige Unternehmen haben bereits Vorschläge für die Dividende 2011 veröffentlich. Rest des Eintrags ansehen →